GS Eschbronn

Lange Gasse 15

78664 Eschbronn

07403.7744

Aktuelles

An dieser Stelle möchten wir Sie immer wieder daran teilhabenlassen, was aktuell an unserer Schule passiert. Es lohnt sich also, immer mal wieder reinzuschauen, was sich getan hat bzw. tut.

 

Neuerungen im Schuljahr 2018/19:

- Durchführung eines Gewaltpräventionskurses für die Klassen 3&4

- Durchführung des Streuobstwiesenprojektes des LEV Rottweil in allen vier Klassen

- Aufbau einer Bläserklasse in Klasse 3 in Kooperation mit den Musikvereinen Locherhof und Mariazell

 

Sanierung, Umbau und Erweiterung des Schulgebäudes in Mariazell:

Nachdem alle Anträge auf Fördergelder für das Bauhaben von der Gemeinde gestellt worden sind, wartet sie z. Zt. auf die Zusagen bzw. Mitteilungen der Höhe der Fördergelder. Beabsichtgigt ist, dass der Gemeinderat sich auf seiner Klausurtagung im Herbst 2018, näher mit der Finanzierung des Projektes befasst. Danach soll eine öffentliche Vorstellung des bereits vorliegenden Architektenentwurfs stattfinden.

 

Schülerbücherei

Im Schuljahr 2017/18 wurde gemeinsam mit den Kindern die Schülerbücherei in Mariazell überarbeitet. Alte und kaputte  Bücher wurden aussortiert, guterhaltene und neue Bücher wurden katalogisiert. Falls Sie noch Kinderbücher (Kinder- und Jugendliteratur, Sachbücher, Bilderbücher…) abzugeben haben, können Sie diese jederzeit gerne bringen und bei den Lehrkräften in Mariazell abgeben.

 

Räumliche Zusammenlegung der beiden Schulstandorte

Die Gemeinde hat im November 2015 den Antrag auf Zusammenlegung der beiden Schulstandorte und damit auch die Aufhebung des Locherhofer Schulstandortes beantragt. Im Februar hat das Regierungspräsidium der Zusammenlegung zugestimmt. Die Planungen für die Sanierung und Umgestaltung des Schulhauses kann nun in Angriff genommen werden.

 

Arbeitsgruppe Ganztagsgrundschule

Die Arbeitsgruppe Ganztagesschule hat ihre Arbeit im Juni 2016 beendet. Bei einer Sitzung des Elternbeirates und Schulkonferenz wurde das pädagogische Konzept von der Schulleitung vorgestellt und es wurde einstimmig in der Schulkonferenz als Grundlage für die Antragstellung angenommen. Im Oktober 2016 wurde das pädagogische Konzept in einer öffentlichen Präsentation allen Interessierten öffentlich vorgestellt. Im Anschluss daran fand eine verbindliche Abfrage in der Elternschaft statt, wer sein Kind für die neu einzurichtende Ganztagesschule anmelden möchte. Da die notwendige Anzahl von 25 Kinder leider nicht erreicht wurde, wurde auch kein Antrag auf Einrichtung einer Ganztagsgrundschule in Wahlform beim Regierungspräsidium gestellt.